"War ich nicht lieb?"

 

Beratung und Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche mit psychisch kranken Eltern

 

In den letzten Jahren habe ich beobachten können, wie hoch der Anteil an Kindern und Jugendlichen ist, die mit psychisch beeinträchtigten Eltern aufwachsen.

 

Durch das Gesundheitssystem werden zum Teil die Eltern behandelt, die Kinder und Jugendlichen fallen aber aus dem Blickfeld.

Dabei ist offensichtlich, dass diese durch die gegebene Situation fast immer mitbelastet sind.

Auf den ersten Blick ist dies vielleicht gar nicht sichtbar, da die Kinder und Jugendlichen hochkompetent ihren Alltag meistern. Innerlich versteckt sich jedoch nicht selten ein Kampf zwischen Liebe und Hass, Nähe und Distanz, Aufopferung und Hingabe, Selbstüberschätzung und Selbstzweifel.

 

Ich möchte diese Kinder und Jugendlichen wieder etwas mehr in den Mittelpunkt stellen und einen Ort für Austausch, Unterstützung und Anteilnahme schaffen

Es geht mir in meiner Arbeit nicht darum, die Mütter und Väter anzuprangern. Vielmehr möchte ich eine unterstützende Begleitung anbieten und dabei helfen, einen Kontakt und eine Verbindung zueinander herzustellen.

ch möchte Raum zum Austausch schaffen und praktische Hilfestellungen anbieten.

 

Die Gestaltung des Angebotes entscheidet sich je nach Adressat und nach den individuellen Bedürfnissen des Einzelnen:

- Gruppen für Kinder und Jugendliche

- Beratung von Angehörigen

- Beratung von Familien

- Psychoedukation (Wissensvermittlung über psychische Erkrankungen)

 

Anfragen hierzu können gern telefonisch oder per Email an mich gestellt werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gesprächs-und Focusingtherapie